Abstract zum Vortrag von Dr. Andreas Pilger, Stadtarchiv Duisburg

Ein Archivar packt aus. Helle und dunkle Seiten des archivischen Personalmanagements, Dr. Andreas Pilger, Stadtarchiv Duisburg

Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels gewinnt das Personalmanagement in Archiven an Bedeutung. Vor allem für die Personalbedarfsplanung und die Personalakquise müssen Archive Strategien entwickeln und dabei auch neue Wege gehen. Der Vortrag setzt nach einem kurzen Blick auf die statistisch-demographische Entwicklung der letzten Jahre bei einer kritischen Sichtung der archivischen Aufgaben an. Für welche Aufgaben benötigen wir künftig zwingend archivisches Fachpersonal? Wie können wir dieses Personal gewinnen? Welche archivischen Fachaufgaben lassen sich eventuell auch anders bewältigen? Welche Quereinstiege ins Archivwesen sind denkbar und sinnvoll? Auf diese Fragen versucht der Vortrag, basierend auf den Erfahrungen aus dem Stadtarchiv Duisburg, Antworten zu geben. Dabei berücksichtigt er neben betriebswirtschaftlicher Theorie (helle Seite) auch die für das archivische Personalmanagement nicht immer einfachen Rahmenbedingungen öffentlicher Verwaltungen, die von den Archiven pragmatisches und bisweilen auch taktisches Handeln verlangen (dunkle Seite).


 

Vita:

  • Studium und Promotion in Münster
  •  2001 bis 2003 Archivreferendariat am Staatsarchiv Marburg und an der dortigen Archivschule
  • seit 2003 arbeitet er im Landesarchiv NRW, dort zunächst im Ministerialarchiv der Abteilung Rheinland, wo er unter anderem für die Edition der Kabinettsprotokolle der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen zuständig war
  • von 2009 bis 2013 Leitung des Dezernats für Öffentlichkeitsarbeit im Fachbereich Grundsätze des Landesarchivs NRW
  • In dieser Funktion betreute er unter anderem das Internetportal “Archive in NRW” und hat dessen Weiterentwicklung in den letzten Jahren archivfachlich begleitet.
  • seit 2014 Leitung des Stadtarchivs DuisburgStadtarchiv Duisburg und in Kooperation mit Dr. Susanne Sommer (Direktorin des Kultur- und Stadthistorischen Museums) auch das Zentrum für Erinnerungskultur, Menschenrechte und Demokratie der Stadt Duisburg

OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Eva Alexy (1. Juni 2023). Abstract zum Vortrag von Dr. Andreas Pilger, Stadtarchiv Duisburg. Rheinischer Archivtag . Abgerufen am 13. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/r3sl


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.