Abschlussdiskussion des RAT 2022

Dr. Mark Steinert weist in seinem Resümee darauf hin, dass dem Thema des Katastrophen- und Krisenmanagement in den letzten Jahren in NRW große Aufmerksamkeit gewidmet wurde und viel passiert ist. Dennoch gilt es noch häufig, ein Bewusstsein für die sich stellenden Herausforderungen zu wecken und für ein nachhaltiges Management zu sorgen. Dies gilt gleichermaßen für die vor allem vor dem Hintergrund des Klimawandels drohenden Notfälle wie auch für “schleichende Katastrophen”, wie beispielsweise Gefahren durch Schädlinge oder den fortschreitenden Papierzerfall.

Bei den Archivträgern und in den Verwaltungen muss stets aufs Neue für die Notwendigkeiten und Bedürfnisse geworben werden, die sich aus der Vorsorge im Archiv und in den Registraturen stellen. Den sich immer wieder stellenden Hindernissen sollte mit Pragmatismus begegnet werden. Den Wert von Vernetzung, Vorsorge und professionellem Austausch streicht Steinert nochmals heraus. Mit der Prognose “Die nächste Katastrophe kommt bestimmt” gibt er allen Teilnehmer*innen den Impuls auf den Weg, sich kontinuierlich und mit Nachdruck den individuellen Herausforderungen zu stellen.

Dr. Steinert weist darauf hin, dass der Rheinische Archivtag 2023 in der Stadt Krefeld stattfinden wird. Das dringende Bedürfnis, Archivtage in Präsenz abzuhalten, unterstützt das Auditorium durch spontanen Applaus. Allen Beteiligten des endenden Archivtags 2022, insbesondere den Vertreter*innen und Mitarbeiter*innen der Stadt Erkelenz sowie den Referent*innen der Tagung, dankt er für ihr Engagement und die Gastfreundschaft, die zu einem gelungenen, gut organisierten Archivtag geführt haben.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Manuel Hagemann (2022, 25. Mai). Abschlussdiskussion des RAT 2022. Rheinischer Archivtag . Abgerufen am 5. März 2024, von https://doi.org/10.58079/r3sg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.