Eröffnung und Begrüßung

Der Leiter des Archivberatungs- und Fortbildungszentrums Dr. Arie Nabrings begrüßt die Gäste des 48. Rheinischen Archivtags in Kleve und spricht seinen Dank an die Stadt Kleve als Gastgeber sowie das Stadtarchiv für die Unterstützung.

Dr. Nabrings führt in das Thema des Archivtags ein und weist darauf hin, dass Kooperation keinen Selbstwert darstellen. Vor einer Kooperation steht die Analyse der Wege und Ziele der Zusammenarbeit. Er betont, dass Kooperationen zur Aufgabenerledigung im kommunalen Bereich verankert und zum Teil gesetzlich geregelt sind. Auf archivischer Ebene sieht Dr. Nabrings in Kooperationen die Möglichkeit, der fortschreitenden Ressourcenverknappung entgegen zu wirken und ein Mittel der Effizienzsteigerung.

Der Klever Bürgermeister Theodor Brauer begrüßt die Teilnehmenden und stellt seine Stadt vor. Er betont die Nähe und Verbundenheit zu den benachbarten Niederlanden und verweist auf die historische Bedeutung Kleves als Residenz des Fürstentums Kleve und seiner Rechtsnachfolger. Das Stadtarchiv Kleve hat eine 100jährige Tradition und ist bereits seit den 1950er Jahren hauptamtlich besetzt. Seit 2007 gelang der Umzug aus dem historischen Kurhaus in ein modernes, den Anforderungen entsprechendes Gebäude.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.