Ausstellungsprojekt „BeWAHRen Archivlandschaft Rheinland“

Titelbild des Ausstellungsflyers "BeWAHRen"

Erstmals in seiner fast 50jährigen Geschichte wird der Rheinische Archivtag in diesem Jahr von einem Kunstprojekt begleitet. Die Bad Honnefer Künstlerin Susanne Krell hat sich das Motto „Archivlandschaft Rheinland“ zu eigen gemacht und besuchte mehrere rheinische Archive zur Inspiration für ihre Arbeit. In den kommenden Wochen werden nun  aus den gesammelten Materialien und Eindrücken in mehreren Räumen der Abtei Brauweiler Kunstobjekte entstehen. In der Einladung zur Ausstellungseröffnung heißt es:

Im fortlaufenden Prozess des Sammelns von Orten hat Susanne Krell ein ‚“Spuren-Archiv der Welt“ angelegt. Der Archivgedanke ist ihrem künstlerischen Konzept immanent. Die Konstruktion von Erinnerung und die Frage nach der Wahrheit beschäftigen sie dabei seit langem: „Worauf richten wir unseren Blick? Was verwerfen wir? Wie entstehen Geschichten und Geschichte? Die Frage nach der Relativität von Zeit, ihre Unvorstellbarkeit und ihr exemplarisches Festhalten durch verschiedenartigste Methoden entsteht dabei wie von selbst.'“

In der Ausstellung werden aus unterschiedlichen Archiven im Rheinland zusammengetragene Relikte, Artefakte und Materialien zu Installationen in mehreren Räumen der Abtei Brauweiler zusammengefügt. Aus dem Kontext der Archive heraus inszeniert die Künstlerin eine neue Ästhetik in Form von Videos, Installationen, Lichtobjekten, Fotografien, Collagen und Frottagen.

Ausstellungsflyer zum Download
Homepage von Susanne Krell


3 Gedanken zu „Ausstellungsprojekt „BeWAHRen Archivlandschaft Rheinland“

  1. Pingback: Ausstellung “BeWAHRen Archivlandschaft Rheinland” | siwiarchiv.de

  2. Lieber Herr Wolf,
    meines Wissens ist ein Katalog geplant. Da die Kunstobjekte aber erst in den Tagen bis zum Archivtag in den Räumen der Abtei entstehen werden, ist noch offen, wann die Fotos zur Dokumentation gemacht werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.