Thesen zur Podiumsdiskussion von Dr. Gert Fischer

Der Beigeordnete der Stadt Mönchengladbach Dr. Gert Fischer formuliert vorab einige Thesen zur Podiumsdiskussion, die unter dem Titel “Möglichkeiten und Grenzen der Archivförderung” steht. Die Gesprächsrunde findet am 13. Juni 2013 um 16.30 Uhr statt und schließt den ersten Veranstaltungstag ab.

Drei Thesen:

  1. Den Archiven der Öffentlichen Hand geht es nicht schlechter aber auch nicht besser als den anderen Einrichtungen in den Kommunen, im Land und im Bund. Das ist keine gute Nachricht – denn die Zeiten werden noch härter werden.
  2. Die Abhängigkeit von Projektmitteln wird weiter wachsen. Das muss keine schlechte Nachricht sein – wenn man weiß, was man will.
  3. Eine schrumpfende und immer stärker zur Nachhaltigkeit gezwungene Gesellschaft muss ihre Wurzeln pflegen, wenn sie überleben will. Das ist eine gute Nachricht für die Archive – wenn sie klug handeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.